Regelmäßige Leser

Mittwoch, 10. Mai 2017

19. Mai Landau: Der Feder die Freiheit





































































Der Feder die Freiheit


dies ist der Titel einer Benefiz-Veranstaltung, welche gemeinsam vom „Literarischen Verein der Pfalz“ und dem „Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller“ Rheinland-Pfalz durchgeführt wird.

Am 19.05.2017 treffen sich Schreiberinnen und Schreiber, bildende Künstlerinnen und Künstler, natürlich auch Musikerinnen und Musiker, um für die Freiheit des Wortes Stellung klar und unmissverständlich zu beziehen. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und findet in Landau im Haus am Westbahnhof statt. Der Eintritt ist frei, wir erbitten lediglich Spenden. Auch für Speisen und Trank ist selbstredend gesorgt.


Nutznießer ist eine Aktion des Deutschen Pen-Zentrums und aller mit dem Deutschen Pen-Zentrum verbundenen Zusammenbünde. In seiner Case-List verweist der Deutsche Pen immer wieder dezidiert und aktualisiert auf die inhaftierten Schreiberinnen und Schreiber.

Den Veranstaltern und Teilnehmern ist es wichtig, auf diese Freundinnen und Freunde hinzuweisen und im Rahmen der Möglichkeiten Hilfe zu leisten. Mit diesem Abend wollen wir an zwei Dinge erinnern, bzw. diese betonen und für sie werben:

1. Wir wollen unsere Solidarität mit den gefährdeten und inhaftierten Schreiberinnen und Schreibern ausdrücken. Basis hierfür ist die Zusammenarbeit mit dem Pen-Club, bzw, seiner Tochter "Writers in prison". Rund um das, was man den unseren Erdball nennt, stehen Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Bloggerinnen und Blogger, Journalistinnen und Journalisten im Fokus der vermeintlich Mächtigen, welche Angst vor dem geschriebenen Wort haben.

2. Wir wollen durch unseren Abend deutlich machen, dass wir mit aller Kraft gegen die wieder erwachten braunen Gruppierungen und Parteien ankämpfen. Noch werden wir ihnen die Möglichkeit geben, Grundrechte aufzuhebeln, noch wollen wir sie in irgendeiner Form an der Macht sehen. Auch sie zeigen durch den Umgang mit der Presse, was sie von freier Berichterstattung halten.

3. Das Teilnehmerfeld stellt sich wie folgt da:

Wolfgang Allinger - Michael Bauer - Jürgen M. Brandtner - Benno Burkhart - Jürgen Fiege - Günter Fischer - Frigga Pfirrmann - Martina Gemmar - Birgit Heid - Michael Heid - Rüdiger Heins - Christopher Jacobsen - Thomas Mentzel - Stefan Müller - Barbara Naziri - Nobis - Heiderose Reuter - Peter Reuter - Ingrid Röhrl - Imre Török -

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzichten auf jede Form von Honorar und/oder Kostenerstattung. 
Der gesamte Reinerlös der Veranstaltung fließt an „Writers in prison“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen