Regelmäßige Leser

Freitag, 17. März 2017

Als die Postfrau...

...dreimal klingelte, brachte sie mir ein Paket



Und jetzt freue ich mich sehr auf Eure Bestellungen 

 

Montag, 13. März 2017

Kleiner Auszug


Der abgeschlossene Eifel-Mini-Krimi:




Schleidener Mißverständnis

"Hier bin ich wieder..." Uhlenbrock flitzte durch die Tür, sah sich um und knatterte vorsichtshalber eine stramme Ladung aus der Kalaschnikow gen Decke.
"Und jetzt her mit den Kröten, aber mal ´n büschen zackich!"
Während der Putz ihm über den graugestreiften Anzug bröselte, guckte der blasse Kasierer Gerhard F. Uhlenbrock verstört an.
"Kröten haben wir nicht, aber diese Woche bekommen wir eine Lieferung Unken. Die kann ich Ihnen überlassen!"
Im Hintergrund leierte das unvermeidliche "Zuspät-zuspät-zuspät" der Revierpolizei, als Uhlenbrock erfolglos die Zoohandlung Banken verließ
.
(C) by Thomas Mentzel

Sonntag, 12. März 2017

Endlich!


Erdogan





Stimmt, Erdogan!
Ob Deutsche, Niederländer, Franzosen, Belgier, Luxemburger und und und:

Wir alle wissen sehr genau und aus Erfahrung, was Nazis und Faschisten sind.
Und deswegen wissen wir auch, dass ein Tyrann wie Du niemals die "Alleinherrschaft" bekommen darf!

_______

Und jene AKPler und Erdogan-Unterstützer, die ihm jedes Wort glauben: Schaut euch das tausendjährige Reich an..
Es begann mit dem angeblichen Aufschwung und scheinbarem Wohlstand für viele

...und endete mit 60 Millionen Toten!

Wollt Ihr das?

Montag, 13. Februar 2017

Habemus Praesidens


Und als der weiße Dampf aus den Fenstern des Bundestags quoll, war klar: Dies ist kein Rauch, sondern lediglich der Dunst von etlichen Kaffemaschinen. Rauch brauchte es schließlich nicht, denn es war bereits im Vorfeld klar, daß Frank-Walter Steinmeier unser neues Staatsoberhaupt wird.

Nun, bei aller Sympathie, die ich (immer noch) für die SPD hege, Steineier wäre nicht meine Wahl gewesen. Zu eng ist er mir dafür mit einigen Entwicklungen und Entscheidungen der vergangenen zwei Jahrzehnte verbunden. Und wenn Herr Szeinmeier heute von "Mut machen" redet, dann frage ich mich schon, wo war sein persönlicher "Mut" seinerzeit, als es darum ging, einige Probleme, wie beispielsweise das Rentensystem, grundlegend anzugehen. 

Aber es ist nun einmal so, wie es auch vorher war: Eine andere Persönlichkeit aus dem politischen Tagesgeschäft bot sich nicht an. - Wobei es mich sicherlich interessiert hätte, wie die Wahl ausgegangen wäre, wenn die Union mit einem eigenen Kandidaten - beispielsweise Horst Seehofer oder Wolfgang Schäuble - aufgelaufen wäre. 

Wie es galaufen ist, kann man Herrn Steinmeier nur beglückwünschen und ihm eine erfolgreiche Amtszeit wünschen. Zumal er sich in einer gewissen Tradition befindet, schließlich ist er in fast direkter Nachbarschaft zu Heinrich Lübke aufgewachsen.



Nun gibt es einige Menschen, die sich über die Kosten der Wahl aufregen und die eine Direktwahl des Bundespräsidenten fordern. Nun denn. Die Kosten mit rund 2.000.000 Millionen Euro halte ich für relativ übersichtlich und - dem Amt angemessen - für nicht übermässig hoch. Die Direktwahl würde ein vielfaches kosten. 

Ob die Direktwahl letzten Endes ein anderes Ergebnis gebracht hätte, ist - angesichts der Zustimmungswerte die Steinmeier hatte und hat - sowieso lediglich noch eine philosophische Frage. Vor allem bin ich den "Vätern" des Grundgesetzes nun auch dankbar, daß sie uns vor einem Wahlkampf um das Präsidentenamt bewahrt haben. 

In meinen schlimmen Träumen stelle ich mir besipielsweise vor, die Faschisten hätten für eine Direktwahl einen ihrer größten Plärrer,, also den Nationalisten Höcke aufgestellt. Oder, fast genau so widerwärtig, den Lümmel Mario Barth. Gar nicht auszudenken, was für ein Gemetzel dies gegeben hätte. Und vermutlich mit durchaus offenem Ausgang, denn: Die Analysten hätten denen von vorneherein keine wirkliche Chance eingeräumt und im sicheren Bewußtsein, daß dies schon passt, wären Demokraten gar nicht erst zur Wahl gegangen. 

Nein, unter diesem Gesichtspunkt bin ich schon sehr froh, daß der Präsident von der Bundesversammlung gewählt wird. 

Und ich bin ein wenig froh, wenn mit Frank Walter Steinmeier möglicherweise der richtige Mann auf dem Posten ist.

Herzlichen Glückwunsch!


Ps.: Für die nächste Bundesversammlung (in fünf Jahren?) fände ich es nicht ganz verkehrt, wenn man, anstatt die üblichen "Rote-Teppich-Prominenten" einzuladen, die Wahlfrauen und -Männer durch ein Losverfahren oder ähnliches aus dem "normalen Wahlvolk" bestimmen würde.

Freitag, 2. Dezember 2016

Kleine Anfrage

Vermutlich wird man meine Unwissenheit belächeln, aber:

Nachdem ich mich bemüht habe, alle drohenden Vorzeichen zu ignorieren, Schaufenster; dicke, müffelnde, rotgekleidete alte Männer; Weihnachtsmärkte, Zimtwolken, Lebkuchen, Christstollen, glitzernde Renn-Hirsche, Coca-Cola-Engel und und und...

...nehme ich nunmehr seit Sonntag in freudiger Erwartung die Adventszeit zur Kenntnis. Mitsamt ihren ausufernden Ausläufern. (siehe die obenstehende Zeilen)
Bald kommt also Weihnachten.

Ich weiß ja, es ist für einen guten Zweck - Geschenke für mich.
Außerdem ist der Spuk in 25 Tagen vorbei und wir erwarten den Osterhasen.
Besonders freue ich mich bereits - neben den erwähnten Geschenken - auf die bunten Teller. Mandarinen, Spekulatius, Lebkuchen, Marzipanbrote, Dominosteine, Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse.
Nun hat mir kürzlich der Mitarbeiter einer hier ansässigen Bank verraten, er bekomme jedes Jahr eine Bo-Nuss. Darauf freut sich die ganze Familie.
Seitdem laufe ich über Märkte, durchsuche via Gockel das internet, aber nirgendwo sind diese Bo-Nüsse zu finden. Ich will auch so etwas haben. Wenn diese Nuss so groß ist, das eine ganze Familie etwas davon hat. Her damit.
Wer kann mir helfen?

Samstag, 16. Juli 2016

Bitte berichtigen Sie:

Ganz am Rande und weil wir sowieso festgestellt sowie ausreichend belegt haben, dass die "gierigen Griechen" (Zitat B...-Zeitung) an allem Elend überhaupt und speziell in unseren Geldbörsen schuld sind...
...möchte ich doch fürderhin darum bitten, dass dies generell sprachlich festgehalten wird. So plädiere ich für die sofortige Umbenennung des "Trojaners" in "Griecher", denn es ist eine belegte Tatsache, dass seinerzeit die Griechen das gefüllte Pferd sandten und die armen Trojaner nur leiden mußten....
(Ähnlich also wie der arme Herr Schäuble heute)

Stoppt den Klimawahnsinn


Freitag, 15. April 2016

PR-Beratung

Au weiah.
Das hätte nun richtig schief gehen können:

Soeben habe ich mir überlegt, dass ich mich nunmehr in und übers Wochenende verabschieden könnte. In dem Moment fiepte das Telefon und mein ausgeschlafener PR-Berater war am anderen Ende.
Meint er doch sagen zu müssen, dass, wenn ich mich jetzt einfach so entferne, ich spätestens am Montag vergessen sei.
Ich solle doch wenigstens dreimal den Namen Böhmermann erwähnen, nach Möglichkeit noch in irgendeinem Zusammenhang mit Erdogan und Frantisek Duda, - (Zitat)"...sonst kennt Dich Montag noch nicht einmal mehr google!" (Zitat-Ende)

Also gut:
Böhmermann, Böhmermann, Böhmermann.
Erdogan
Frantisek Duda!

So.
Und nun hoffe ich, dass die Sache erledigt ist.
Bis Montag.



;-)

Donnerstag, 25. Februar 2016

Dieses Land ist kalt geworden.



Umso mehr müssen wir uns bei jenen bedanken,
die in ihrer schier grenzenlosen Furcht vor der
Zuwanderung von

"hunderten Millionen Armutsflüchtlingen"
(Zitat aus AfD, Wahlprogramm Baden Würtemberg, S.19)


Häuser anzünden.


Sie wollen nur heizen!



Mittwoch, 14. Oktober 2015

Sagt Nein!


Die Antwort auf das Gejammere meines Nachbarn Robert, der erwähnte, dass nunmehr die Umkleidekabinen der Sporthalle an der Schule für Flüchtlinge genutzt werden. Und mir eine Diskussion darüber aufdrücken wollte, dass Meckenheim zurzeit mit Asylanten überflutet wird.
Die ungeheure "Flut" sind etwa 400 Leute bei rund 28.000 Einwohnern!!! Ich habe keine Lust mehr auf Diskussionen mit solchen A............!

Nein, das wird man NICHT "mal sagen dürfen"!!!
Weil es eine verdammte Lüge ist!!!